Einleitung

Die richtige Pflege von Daunendecken und Federkissen entscheidet über ihre Lebensdauer – und über ihre Flauschigkeit. Worauf Sie bei der Pflege achten müssen und Antworten auf Fragen wie „Wie lange sollte man Bettwäsche lüften?“, „Wie säubere ich meine Daunenprodukte?“ und „Wie erhalte ich bei Daunen die Bauschkraft?“, finden Sie im folgenden Kapitel.

Daunen auflockern

Kissen und Decken täglich nach dem Gebrauch kurz aufschütteln. Das macht die Daunen wieder flauschig und gibt ihnen ihre Bauschkraft zurück.

Regelmäßig lüften

Ähnlich wie Wein brauchen auch Bettwaren genug Zeit zum „Atmen“, um sich frei entfalten zu können. Decken Sie also Ihr Kissen oder ihre Bettdecke nach dem Aufstehen nicht sofort zu. Nach Möglichkeit empfiehlt es sich, Bettwäsche regelmäßig auf dem Balkon oder am Fenster zu lüften. Wie lange die Bettwäsche zu lüften ist, hängt von den Wetterbedingungen ab. Im Sommer, wenn es morgens schon etwas wärmer ist, reicht meistens eine gute Stunde. In anderen Jahreszeiten können schon mal bis zu zwei Stunden empfehlenswert sein. Dabei bitte unbedingt darauf achten, dass die Bettwaren keinem Regen oder einer hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind (z.B. durch Nebel). Daunen sollten nicht in die pralle Sonne, diese macht sie sonst trocken und brüchig.

Säubern

Staub und Fusseln auf Deckenhüllen lassen sich am besten mit einer weichen Bürste entfernen. Bitte keinen Staubsauger oder Teppichklopfer verwenden.

Daunenjacke pflegen

Wenn die Daunenjacke einmal verklumpt ist, dann lässt sie sich nicht wieder auflockern – auch nicht durch erneutes Waschen oder Trocknen. Deswegen ist es für die optimale Pflege von Daunenjacken wichtig, einige Hinweise zu beachten: Waschen und trocknen Sie die Jacke nur, wenn es wirklich nötig ist. Bei jedem Waschgang werden den Daunen etwas von ihrer Fettschicht entzogen, was sich negativ auf die Bauschkraft auswirkt. Lassen Sie Ihre Jacke lieber regelmäßig auslüften und achten Sie auf eine saubere Lagerung. Für schmutzanfällige Bereiche wie den Kragen oder den Ärmeln bietet es sich an, die verschmutzten Stellen mit lauwarmem Wasser und etwas zugemischtem Feinwaschmittel zu säubern. Aber auch hier gilt: Danach unbedingt gut trocknen lassen und die Jacke regelmäßig aufschütteln. Nur so stellen sie sicher, dass die Daunen in Form bleiben.